Finales Raiffeisen Jugendrennen in Latsch

In Latsch/Tartsch auf der Gumpfrei-Bahn wurde dieses Jahr am Sonntag den 23. Februar das letzte Rennen der Raiffeisen Jugendrennenserie ausgetragen. Unsere Rennrodler waren erfolgreich mit dabei.

In der Mannschaftswertung schaffte es der ASC Laas mit Tappeiner Jasmin, Tinzl Elisabeth und Tinzl Michael auf den ersten Platz. In der Gesamtwertung wurde der ASC Laas 4.

Müller Milena und Renner Marie belegten in ihrer Kategorie den dritten und vierten Platz, in der Gesamtwertung genauso.

Tappeiner Jasmin wurde 2. und Tinzl Elisabeth 4., die selbe Reihung auch in der Gesamtwertung.

Staffler Fabian und sein Bruder Alexander erreichten die Plätze 3 und 4. Alexander wurde in der Gesamtwertung 2. und Fabian 3..

Michael Tinzl, Tappeiner Lukas und Höllrigl Adrian fuhren auf die Plätze 1, 5 und 9. Zudem fuhr Michael Tinzl Tagesbestzeit. In der Gesamtwertung wurde Michael 2., Lukas 4. und Adrian 9..

Gruber Johannes belegte in der Gesamtwertung den 7. Platz, da er aufgrund einer Verletzung nur am ersten der 4 Rennen teilnehmen konnte.

Weltcupfinale in Umhausen

Vom 13. bis zum 15. Februar fand in Umhausen auf der Rodelbahn Grantau das Finale der insgesamt 6 Weltcuprennen statt. Pinggera Greta wurde 2. bei den Damen, Staffler Nadine gewann den Nationencup der Damen und Gruber Daniel erreichte den 4. Platz im Nationencup der Herren.

Die gesamten Platzierungen unter folgendem Link: https://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/fil-weltcup-im-rennrodeln-auf-naturbahn-10

Herzliche Gratulation an alle Athleten!

Eine Woche später wurden in Moskau die Europameisterschaften ausgetragen. Aufgund der schwierigen Wetterverhältnisse wurde die Meisterschaft nur auf verkürzter Bahn ausgetragen.

Weltcup in Laas

Am vergangenen Wochenende (vom 7. bis 9. Februar) fand in Laas das 5. der insgesamt 6 Weltcup-Rennen statt. Innerhalb kürzester Zeit wurde die gesamte Organisation auf die Beine gestellt, da am eigentlichen Austragungsort in Slovenien die Witterung es nicht zuließ, die Bahn zu präparieren.

Die Laaserin Greta Pinggera wurde dritte. Auch die eigentlich bei den Junioren startende Laaserin Nadine Staffler und der Schleiser Daniel Gruber durften das Rennen bestreiten. Nadine Staffler erreichte den 6. Platz und Daniel Gruber durfte aufgrund der beschränkten Starteranzahl im zweiten Wertungslauf nicht mehr starten.

Auch die Rai war vor Ort und filmten die spannenden Wettkämpfe, der Link dazu: http://www.raisudtirol.rai.it/de/index.php?media=Ptv1581703200

FIL Jugendspiele in der Slowakei

Die FIL Jugendspiele haben heuer des 31. Mal stattgefunden. Davon das erste Mal in der Slowakei. Vom 7.-9. Februar wurden in Lendak spannende Wettkämpfe vor zahlreichen Zuschauern ausgetragen. Am Samstag fanden die beiden Trainingsläufe statt, am Abend wurden die 31. FIL Jugendspiele offiziell mit einer Feier mit Lichtershow eröffnet, auch gab es wunderbare Eisskulpturen zu betrachten. Am Sonntag wurden die zwei Rennläufe mit anschließender Siegerehrung ausgetragen.

Insgesamt gingen 81 Rodler aus 7 Nationen an den Start. Von den Laasern waren 6 Athleten mit dabei, denen auf der recht kurzen Strecke gute Läufe gelangen: Kategorie Jugend 4 weiblich: Tappeiner Jasmin 3., Tinzl Elisabeth 5. Kategorie Jugend 3 männlich: Tinzl Michael 2., Tappeiner Lukas 10. Kategorie Jugend 2 männlich: Staffler Alexander 1., Staffler Fabian 3.

Die gesamte Ergebnisliste ist auf der FIL-Website einzusehen: https://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/fil-jugendspiele-7

3. Raika Jugendrennen in Laas

Am letzten Sonntag, den 2. Februar, wurde in Laas das 3., der insgesamt 4 Raiffeisen Jugendrennen ausgetragen. Auf ihrer Heimbahn fuhren die Laaser Rodler mit Jasmin Tapeiner, Elisabeth und Michael Tinzl, in der Mannschaftswertung auf den 2. Platz.

Die Einzelplazierungen der Laaser lauten wie folgt: Milena Müller 3. und Marie Renner 4. in der Kategorie Baby weiblich, Jasmin Tappeiner 3. und Elisabeth Tinzl 4. in der Kategorie Zöglinge weiblich, Alexander und Fabian Staffler wurden 2. bzw 3. bei den Kindern , bei den Schülern fuhr Michael Tinzl auf den 3., Lukas Tappeiner auf den 5. und Adrian Höllrigl auf den 9. Platz.

Internationaler Alpencup in Umhausen und Passeier

Am Samstag und Sonntag dem 25. und 26. Jänner fand heuer zum zweiten mal der internationale Alpencup, ein zwei Bahnen Rennen, statt.

Das erste der beiden Rennen wurde in Umhausen ausgetragen. Die Laaser Rodler erreichten dort alle ausgezeichnete Plazierungen: In der Kateogrie Jugend weiblich 2, belegten Elisabeth Tinzl und Jasmin Tappeiner den 2. bzw. 3. Platz. Alexander und Fabian Staffler wurden bei den Schülern 1. und 2. Den 2., 3., und 9. Rang belegten Michael Tinzl, Lukas Tappeiner und Adrian Höllrigl in der Kategorie Jugend 1.

Auch am Sonntag in Passeier war der ASC Laas vorn mit dabei. Die Ergebnisse vom Sonntag: Jasmin Tappeiner 2., Elisabeth Tinzl 5., Alexander Staffler 3., Fabian Staffler 4., Michael Tinzl 2. und Lukas Tappeiner 7.

In der Gesamtwertung belegten Jasmin Tappeiner zeitgleich mit Elisabeth Tinzl Rang 2, Alexander Staffler wurde 2. und Michael Tinzl holte sich auch den 2. Platz.

2. Raika-Rennen in Gröden

Am Sonntag den 19. Jänner 2020 fand in Plan de Gralba das 2. Raiffeisen-Jugendrennen statt. Für den ASC Laas gingen 9 Athleten an den Start.

In der Kategorie Baby weiblich erreichten Müller Milena den 3. und Renner Marie den 4. Platz. Bei den Zöglingen belegten Tappeiner Jasmin den 2. und Tinzl Elisabeth den 4. Platz. Die beiden Brüder Alexander und Fabian Staffler fuhren bei den Buben auf den 2. bzw. 3. Platz. Tinzl Michael, Höllrigl Adrian und Tappeiner Lukas erzielten bei den Schülern die Plätze 4 bzw. 9 und 11. Mit Tappeiner Jasmin, Tinzl Elisabeth und Tinzl Michael kam der ASC Laas auf den dritten Platz der Mannschaftswertung.

Juniorenweltcup in Laas

v.l. Gruber Daniel, Alex Oberhofer und Nadine Staffler

Auch heuer fand wieder ein Juniorenweltcup-Rennen am Wochenende des 18. und 19. Jänner in Laas, auf der Rodelbahn „Gafair“ statt.

Die für den ASC Laas startenden Rodler konnten auch diesmal mit sehr guten Ergebnissen überzeugen: Nadine Staffler und Daniel Gruber schafften es auf den ersten Platz. Alex Oberhofer holte mit Fabian Brunner (aus Felthurns) im Doppel den dritten Platz, beim Einzelbewerb den beachtlichen 9. Platz von 37 Athleten.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen: https://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/fil-juniorenweltcup-im-rennrodeln-auf-naturbahn-10 Einige Eindrücke von den Wettkämpfen wurden aufgezeichnet und können unter folgenden Links wiedergegeben werden: https://tvthek.orf.at/profile/Suedtirol-heute/1277675/Suedtirol-heute/14038722/Dreifach-Triumph-fuer-Suedtirol/14628529 http://www.raisuedtirol.rai.it/de/index.php?media=Ptv1579815000