Drittes Raiffeisen Jugendrennen im Ultental

Die „Moscha“-Bahn im Ultental war am 6. Februar Schauplatz des dritten Raiffeisen Jugenrennens der Rodelsaison. Dreizehn Athleten waren für den ASC Laas am Start.

Die Platzierungen der Nachwuchsrodler:

Schüler 1 weiblich3. Wegmann Anna
4. Gunsch Sara
Schüler 2 weiblich3. Niederfriniger Elin
4. Telser Lena
Jugend 1 weiblich3. Wegmann Laura
Jugend 2 weiblich6. Niederfriniger Emma
Schüler 2 männlich4. Gunsch Hannes
Jugend 1 männlich4. Staffler Alexander
5. Staffler Fabian
9. Frank Florian
Jugend 2 männlich2. Tinzl Michael
6. Höllrigl Adrian
8. Telser Matthias

In der Mannschaftswertung kam der ASC Laas mit Michael Tinzl, Alexander Staffler und Adrian Höllrigl auf den dritten Platz.

Wie gewohnt kann die vollstädige ergebnisliste auf Sportrodel.it eingesehen und heruntergeladen werden.

Alle Fotos © 2022 grubertechnik.com

Werbung

2. Jugendrennen in Villnöss

Auf der „Ranuier Rungg“ Bahn in Villnöss wurde am Sonntag, den 16. Jänner, das zweite Raiffeisen Jugendrennen dieser Saison gefahren. Auch diesmal gingen wieder 14 Laaser Athleten an den Start.

Nachfolgend die Platzierungen der Laaser Rodler:

Schüler 1 weiblich1. Wegmann Anna
Schüler 2 weiblich3. Müller Milena
4. Telser Lena
5. Renner Marie
6. Niederfriniger Elin
Jugend 1 weiblich3. Wegmann Laura
Jugend 2 weiblich5. Niederfriniger Emma
Gäste weiblich1. Tinzl Elisabeth Maria
Jugend 1 männlich3. Staffler Alexander
7. Staffler Fabian
10. Frank Florian
Jugend 2 männlich1. Tinzl Michael Noah Tagesbestzeit
7. Höllerigl Adrian
9. Telser Matthias

Die vollständige Ergeblisliste kann auf Sportrodel.it eingesehen und heruntergeladen werden.

Alle Fotos ©2022 grubertechnik.com

Erstes Raiffeisen Jugendrennen im Passeiertal

Das erste Raiffeisen Jugendrennen der Saison wurde am 8. Jänner auf der Bergkristall-Bahn in Passeier ausgetragen. Für den ASC Laas gingen 14 Athleten an den Start. Die jungen Laaser Rodler konnten gute Ergebnisse erziehlen:

Die Ergebnisse der Laaser Rodler:

Schüler 1 weiblich3. Gunsch Sara
4. Wegmann Anna
Schüler 2 weiblich3. Telser Lena
4. Renner Marie
5. Niederfriniger Elin
6. Müller Milena
Jugend 1 weiblich3. Wegmann Laura
Jugend 2 weiblich5. Niederfriniger Emma
Schüler 2 männlich2. Gunsch Hannes
Jugend 1 männlich3. Staffler Fabian
6. Staffler Alexander
10. Frank Florian
Jugend 2 männlich1. Tinzl Michael Noah Tagesbestzeit
7.Höllerigl Adrian

Die vollständige Ergebnisliste ist auf Sportrodel.it einsehbar.

Landesmeisterschaft auf der Seiser Alm

Die Laaser Naturbahnrodler konnten die Saison 2020/2021 am 7. März mit der Landesmeisterschaft auf der Seiser Alm gut abschließen.

Die Ergebnisse der Laaser Rodler:
In der Kategorie Senioren weiblich ist Greta Pinggera die neue Vize-Landesmeisterin, Nadine Staffler fuhr auf Rang vier.
Fabian Staffler ist der neue Landesmeister bei den Kindern männlich.
Alexander Staffler, Matthias Telser, Lukas Tappeiner und Adrian Höllrigl belegten in der Kategorie Schüler männlich die Plätze 4, 5, 6 und 8.
Der neue Landesmeister bei den Anwärtern ist Alex Oberhofer.
Daniel Gruber fuhr in der Kategorie Junioren männlich auf den zweiten Platz.
In der Mannschaftswertung kam der ASC Laas mit Alex Oberhofer, Greta Pinggera und Daniel Gruber auf Platz 2.

Die vollständigen Ergebnislisten sind auf der Website von FISI Südtirol einsehbar:
http://www.fisi.bz.it/de/rodeln-18.html

3. Raiffeisen Jugendrennen auf der Seiser Alm

Am Samstag den 6. März 2021 wurde auf der Seiser Alm das 3. und finale Jugendrennen der Saison 2020/2021 im Rennrodeln auf Naturbahn ausgetragen. Das geplante Rennen in Passeier durfte heuer leider nicht ausgetragen werden. Auf der Seiser Alm waren 5 Athleten für den ASC Laas mit dabei.

Die Ergebnisse der Laaser Rodler:
Fabian Staffler siegte bei den Kindern männlich.
In der Kategorie Schüler männlich belegte Alexander Staffler Rang zwei, Adrian Höllrigl wurde Vierter, Lukas Tappeiner kam auf Rang 7 und Matthias Telser fuhr auf den achten Platz.
In der Mannschaftswertung wurde der ASC Laas mit Alexander und Fabian Staffler und Adrian Höllrigl Dritter.

Nun stehen auch die Ergebnisse der Gesamtwertung aus den leider nur 3 Raiffeisen Jugendrennen fest:
Den Sieg bei den Kindern männlich erreichte Fabian Staffler, Hannes Gunsch wurde Fünfter.
Alexander Staffler gewann die Gesamtwertung in der Kategorie Schüler männlich, Adrian Höllrigl belegte den dritten Platz, Lukas Tappeiner den fünften und Matthias Telser den achten.
Michael Tinzl kam bei den Zöglingen männlich auf den 7. Rang.
Der ASC Laas belegte in der Mannschaftswertung den vierten Platz.

Hier der Link zu den kompletten Ergebnislisten des 3. Jugendrennens und der Gesamtwertung:
https://www.sportrodel.it/ergebnisse-2021/

53. Italinmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahn

Am Sonntag den 21. Februar 2021 wurde vom ASV Jaufental auf der Tonnerboden- Bahn, die 53. Italienmeisterschaft im Rennrodel auf Naturbahn ausgetragen. Aufgrund der aktuellen Situation bestand das Rennen nur aus einem Rennlauf, Trainingslauf fand keiner statt.

12 Athleten des ASC Laas gingen an den Start, wovon acht einen Podestplatz erreichten:
Elisabeth Tinzl wurde bei den Anwärterinnen Dritte.
In der Kategorie „Senioren weiblich“ erreichten Greta Pinggera und Nadine Staffler die Plätze 3 und 2.
Bei den Schülern kam Florian Frank auf Platz 11, Lukas Tappeiner wurde Sechster, Matthias Telser erreichte Rang 4, Alexander Staffler und Adrian Höllrigl belegeten den Dritten und den Zweiten Platz.
Michael Tinzl gewann bei den Zöglingen.
Neuer Italienmeister bei den Anwärtern ist Alex Oberhofer.
Daniel Gruber ist der Sieger bei den Junioren.
In den Mannschaftswertungen belegte der ASC Laas zwei mal den 2. Platz mit den Besetzungen: Michael Tinzl, Adrian Höllrigl, Alexander Staffler und mit Alex Oberhofer, Daniel Gruber und Nadine Staffler.

Die gesamten Ergebnislisten unter:
http://www.fisi.bz.it/de/rodeln-18.html

FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn

In Umhausen wurde an den Tagen vom 12. bis zum 14. Februar 2021, die um eine Woche verschobene Weltmeisterschaft, ausgetragen. Die Athleten lieferten sich auf der super präparierten „Grantau“- Bahn spannede Wettkämpfe.

Bei den Herren sicherte sich Thomas Kammerlander auf seiner Heimbahn den Weltmeistertitel, gefolgt von den beiden Südtirolern Alex Gruber und Patrick Pigneter.
Evelin Landthaler war die schnellste bei den Damen, gefolgt von der Russin Ekaterina Lavrenteva und der Österreichererin Tina Unterberger.
Greta Pinggera, Schnellste im ersten Trainingslauf, schaffte es im Rennen dann leider „nur“ mehr auf Platz 5.
Nadine Staffler fuhr die Trainings- und Rennläufe recht konstant. Sie erreicht in der Wertung den 7. Platz.

Fotos: ©Photocredit Miriam Jennewein

Hier die gesamten Ergebnislisten:
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/ergebnisliste-finale-damen.pdf
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/ergebnisliste-finale-herren.pdf
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/ergebnisliste-finale-doppel.pdf
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/erebnisliste-team.pdf

5. und 6. FIL Weltcup-Rennen in Laas

An den Tagen vom 8. bis zum 10. Februar machte der FIL Weltcup in Laas halt.
Am Montag fand das Training statt, am Dienstag wurde das 5. Weltcup-Rennen ausgetragen.
Am Mittwoch wurde bei leichtem Schneefall das Finale, des aus 6 Rennen bestehenden FIL-Weltcups, gefahren.

Vom Training bis zum Finale blieb es immer spannend. Die Zeiten der schnellsten Athleten lagen alle innerhalb einer kleinen Zeitspanne.
So gab es am Dienstag bei den Herren zwei Zweitplatzierte. Auch die Damen und die Doppelsitzer lieferten sich spannende Wettkämpfe, die live übertragen, mitverfolgt werden konnten.

Zwei Damen starteten für den ASC Laas: Greta Pinggera und Nadine Staffler.
Am Dienstag belegte Nadine Staffler den vierten Platz, während Greta Pinggera Zweite wurde.
Beim Weltcupfinale fuhr Greta Pinggera auf den dritten Platz, Nadine Staffler schaffte es wieder auf Rang 4.

Nadine Staffler wurde Gesamt-Sechste, sie fuhr heuer ihre erste Weltcup-Saison.
In der Gesamtwertung der sechs Rennen belegt Greta Pinggera Platz 2.

Einige Eindrücke aus den Wettkämpfen:

Alle Fotos: ©Photocredit Miriam Jennewein

Die Rennen gingen alle ohne Zwischenfälle, auf der, trotz der widrigen Wetterverhältnisse, ausgezeichnet präparierten Bahn, über die Bühne.
Ein großes Lob und Dankeschön den Bahnchef Erich Trenkwalder und allen freiwilligen Helfern!

Die gesamten Ergebnislisten der zwei Rennen unter folgenden Links:
Damen 5. Weltcup:
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/ergebnisliste-finallauf-damen.pdf
Damen 6. Weltcup (Finale):
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/ergebnisliste-2wl-damen-2.pdf
Damen Gesamtwertung:
https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/damen-gesamt-wertung-1.pdf
Weitere Ergebnislisten (Herren, Doppel):
https://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/5-fil-weltcup-im-rennrodeln-auf-naturbahn
https://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/6-fil-weltcup-im-rennrodeln-auf-naturbahn